Coronavirus

Corona Hilfsangebote in Hamburg

Das Coronavirus hat die ganze Welt fest im Griff. Viele Menschen und viele Unternehmen sind direkt und zum Teil sehr schwer von den persönlichen und den wirtschaftlichen Auswirkungen betroffen. Auch mein Abgeordnetenbüro ist geschlossen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten vom Homeoffice aus. An dieser Stelle versuche ich einen laufend aktualisierten Überblick über die Hilfsangebote … Weiterlesen …

Onlinesucht: Aufklärung und Medienkompetenz ist gefordert

Einer aktuellen Studie der Universität Lübeck zur Folge soll es in Deutschland rund 500.000 Menschen geben die unter Onlinesucht leiden, insbesondere jüngere Menschen. Im Verhältnis zu der Gesamtnutzerzahl der deutschen Internetuser währen dies also etwa 1 Prozent. Damit bewegt sich die Zahl der Betroffenen im Mittelfeld der Suchtkrankheiten.
Die Studie liefert erstmals repräsentative Daten und das Thema muss weiter beobachtet werden. Die Untersuchung darf jedoch nicht dazu genutzt werden, das Internet zu verteufeln oder Nutzer zu stigmatisieren. Angesichts der zahlreichen alarmistischen Medienberichte sehe ich die große Gefahr, dass Eltern verunsichert werden, auch wenn sich ihre Kinder im sinnvollen Rahmen mit dem Internet beschäftigen.

Weiterlesen …Onlinesucht: Aufklärung und Medienkompetenz ist gefordert

Ein paar Gedanken zur Gesundheitsreform

Selbst mir als Nicht-Gesundheitsexperten ist heute morgen beim Interview von Herrn Dr. Rösler im Frühstücksfernsehen klar geworden, was ein Jahr FDP in der Bundesregierung bedeutet: Gesundheit wird teurer, aber die Versorgung nicht besser. Fakt ist, der Beitragssatz wird von 14,9 auf 15,5% angehoben. Zudem wird der Beitragssatz für Arbeitgeber festgeschrieben. Das war schon länger bekannt. … Weiterlesen …

Ärztliche Versorgung in Hamburg-Mitte sicherstellen

Passend zu meinem heutigen Zahnarztbesuch berichtet die BILD heute über einen am Montag in der Bezirksversammlung beschlossenen Antrag der SPD und GAL für einen „Runden Tisch“ zur ärztlichen Versorgung in Hamburg-Mitte. Hintergrund ist die ärztliche Unterversorgung in einigen Stadtteilen in Hamburg-Mitte. Im Bezirk kommen auf einen niedergelassenen Arzt 448 Einwohner. Dies ist zwar besser als … Weiterlesen …