Die Pressefreiheit ist kein Star in Baku und steht in der Ukraine im Abseits

Heute findet der „Internationale Tag der Pressefreiheit“ statt. Während bei uns diese Pressefreiheit ein hohes demokratisches Gut ist, zeigen die Fußball-EM und der in Baku/Aserbaidschan stattfindende Eurovision Song Contest, dass Presse- und Meinungsfreiheit nicht überall gleich gelten. Europa blickt voller Vorfreude auf diese Ereignisse, doch die Teilnahme deutscher Künstler und Sportler fordert auch hierzulande eine kritische Auseinandersetzung mit der Lage in den Gastgeberländern. Bei der EM und dem ESC werden deutsche Teilnehmer an den Start gehen, obwohl neben ande­ren grundlegenden demokratischen Rechten – derzeit etwa die Menschenrechte der inhaftierten ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko in der Ukraine – auch die Presse- und Meinungsfreiheit weder in der Ukraine noch in Aserbaidschan ausreichend gewährleistet ist.

Weiterlesen …Die Pressefreiheit ist kein Star in Baku und steht in der Ukraine im Abseits

Tschüss Loki

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=m3TKye25SMs] Mit Loki Schmidt verlässt uns eine Frau, die man nur bewundern konnte: Bodenständig, bescheiden und besonders herzlich so wird sie mir in Erinnerung bleiben. Loki Schmidt ist aufgewachsen in „meiner“ Ecke von Hamburg. Sie ist zur Schule gegangen an der Burgstraße in Hamm und als Lehrerin in Horn tätig gewesen. 68 Jahre war sie … Weiterlesen …

Wie die innerdeutsche Grenze funktionierte

In Berlin wird heute an den Bau der Mauer vor 48 Jahren erinnert. Dafür wird es in der Kapelle der Versöhnung auf dem früheren Todesstreifen eine Andacht geben. Am 13. August 1961 hatte die DDR-Führung unter Walter Ulbricht begonnen, den „antifaschistischen Schutzwall“ hochzuziehen. Die deutsche Teilung dauerte gut 28 Jahre, bis zum 9. November 1989. … Weiterlesen …

Gedenken an die Bücherverbrennung vor 75 Jahren

Zahlreiche Menschen haben am heutigen Samstag in Berlin und weiteren deutschen Universitätsstädten der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten auf dem Bebelplatz vor 75 Jahren gedacht. Am 10. Mai 1933 fanden im nationalsozialistischen Deutschland im Zuge einer „Aktion wider den undeutschen Geist“ der deutschen Studentenschaft Bücherverbrennungen statt, wobei in 22 Universitätsstädten, beginnend mit dem Opernplatz in Berlin, … Weiterlesen …

75 Jahre Ermächtigungsgesetz: Das Leben kann man uns nehmen, die Ehre aber nicht!

Bei einer Gedenkstunde zur Zerstörung der ersten deutschen Demokratie vor 75 Jahren wurde heute im Bundestag vor Gefahren für die heutige Demokratie gewarnt. Bei der Abstimmung über das Ermächtigungsgesetz, das der Weimarer Republik die demokratische Grundlage entzog, hatten sich allein die 94 SPD-Abgeordneten widersetzt. Im Plenarsaal wurde ein Ausschnitt aus der Rede von Otto Wels … Weiterlesen …